Heute feiern wir Bergfest!

Erfüllt und ermutigt sind wir von der Bewegung der letzten Tage und den unzählbaren Begegnungen und Menschen, die in ganz Deutschland gegen Rüstungsexporte Gesicht zeigen!

Berlin naht: Nächsten Samstag endet der deutschlandweite Staffellauf gegen Rüstungsexporte „Frieden geht!“ in Berlin! Nach 13 Tagen, über 1100 Kilometern und mehr als 80 Etappen ist das Ziel erreicht und die Forderung, Rüstungsexporte aus Deutschland zu verbieten, ist an dem Ort der politisch Verantwortlichen angekommen. Hier noch einmal eine herzliche Einladung an alle, an Berliner und Nicht-Berliner (Packt eure Taschen und kommt nach Berlin!!!) : Schon am 01. Juni beginnt der Abschluss dieses einizigartigen Friedensprojekts mit einer Podiumsdiskussion mit u.a. unserem Schirmherren, Graf von Sponeck. Am 02. Juni soll die Botschaft auf den Straßen Berlins laut werden. Um 12 Uhr beginnt die Abschlussdemonstration am Potsdamer Platz!!

Schon jetzt war der Staffellauf ein Riesenerfolg, sowohl was die Teilnehmerzahlen angeht als auch die mediale Berichterstattung. Jeder einzelne Mensch, der „Frieden geht!“ bisher unterstützt hat, sei es sportlich, künstlerisch, demonstrierend, organisierend, finanziell oder digital, kann stolz auf diesen Erfolg sein: so ist und bleibt „Frieden geht!“ deutschlandweites Gemeinschaftsprojekt.

Lasst uns in diesem Geist der Gemeinsamkeit weitergehen, noch mehr Menschen von „Frieden geht!“ begeistern

 

 

Als Gruß von der heutigen Etappe hier ein paar Bilder aus in Bad Hersfeld – es ist immer wieder berührend, wie kreativ und liebevoll „Frieden geht!“ empfangen und begleitet wird!

 

 

Außerdem freuen wir uns sehr über ein ausführliches Interview auf Spiegel-Online mit dem Friedensforscher und Frieden-Geht-Unterstützer Sven Chojnacki, in dem er u. a. wunderbar darstellt, wie die Themen Laufen, Rüstungsexporte und Frieden zusammenhängen.

In den letzten 2 Tagen ist wieder viel passiert, der Staffellauf ist inzwischen in Hessen angekommen. Heute, am 6. Tag  legen wir satte 110 km von Frankfurt (Main) nach Fulda zurück! Für jede/jeden ist was dabei: Wer Lust hat, sich spontan anzuschließen (gehend, laufend, fahrradfahrend) braucht sich nur am Willkommenstisch vor Ort zu melden! Alle anderen sind herzlich eingeladen, die Sporttreibenden anzufeuern und an den vielen Events an den Streckenabschnitten teilzunehmen.

Hier ein paar Blitzlichter der vergangenen Tage!

Selbst die Schwüle auf der Strecke von Karlsruhe nach Mannheim konnte kein Gemüt trüben, so vielfältig und bunt war das Programm, das entlang des Streckenabschnitts stattfand, und so engagiert und fröhlich die Teinehmer.

So gab es eine Rede zur Atomforschung am Karlsruher Institut für   Technologie (KIT), großen Jubel in Heidelberg und Mannheim bei Ankunft und Abschied der Läufer*innen, Kundgebungen mit einem Mix aus Rede- und Kulturbeiträgen sowie Info – und Cateringständen. Danke an alle, die mit ihren großartigen Beiträgen erfreut, ermutigt und Gesicht gezeigt haben für eine friedlichere Welt!!

Als friedlich beschwingten Ausklang waren in Mannheim dann Salsa- und Merengueschritte unter fachkundiger Anleitung zu sehen.

Motiviert von dem so wundervoll gastfreundlichen Empfang in Mannheim, ging es gestern weiter ins schöne Hessen. Über Kloster Lorsch, Bensheim, Darmstadt, Neu-Isenburg direkt ins Herz von Frankfurt, zur Paulskirche. Wieder meinte es die Sonne gut mit allen Teilnehmer*innen – wunderbar, wie gut sie an den einzelnen Stationen mit Wasser und Imbiss versorgt wurden! Und auch hier wieder unglaublich, was die verschiedenen regionalen Gruppen alles auf die Beine gestellt haben! Verschiedenste Kundgebungen, Friedensgebete, Kuturprogramm, ein buntes Friedensfest in Darmstadt, viel inhaltliche Auseinandersetzung an den verschiedenen Standorten mit dem Thema des Rüstungsexport – so viel, was wir voneinander lernen können!

In Frankfurt dann machten die geschätzten 200 Demonstranten mit Bannern, Sprechchören enorm Wirkung längs des Mains, über die Brücke, dann über den Römer zum Empfang vor der Paulskirche! Ein Dramaturg würde sich freuen, besser geht es nicht.

Wir grüßen alle fleißigen Leser des Blogs und freuen uns auf alles kommende, was uns heute begegnen wird!!

 

Lahr – Karlsruhe: Ein ganz besonderer Streckenabschnitt

Den 3. Tag des Staffellaufs von Lahr im Schwarzwald nach Karlsruhe erlebten unglaublich viele Menschen laufend, joggend, mit dem Fahrrad oder längs der Strecke Beifall klatschend als etwas ganz Besonderes. Die Gruppen wurden grösser, Läufer*innen liefen trotz Hitze spontan mehrere Strecken. In der letzten Etappe in Ettlingen erwarteten 250 Menschen die Laufgruppe aus Malsch. Weit über 100 aktive, politisch denkende Läufer*innen begleitet von einer Polizeimotorradeskorte machten sich auf den Weg nach Karlsruhe. Dort wurden sie vor dem badischen Staatstheater gebührend mit viel Programm empfangen. Das angekündigte Unwetter spielte sich zum Glück in Mannheim ab. Dort werden wir morgen Abend am alten Messeplatz sein. Der Lauf gegen Rüstungsexporte für Frieden wird von ganz oben deutlich beschützt. Glücklich über die steigende Beteiligung, den Enthusiasmus aller freuen wir uns auf die kommenden Tage.

 

 

 

T-Shirts beinahe ausverkauft – nur noch Shirts in S, XL und XXL

Der Zulauf zu „Frieden geht!“ ist weitaus größer als erwartet! Viele hunderte Menschen kommen zusätzlich zu den Etappen und reihen sich ein in den Staffellauf.

Leider ist uns möglicherweise bei einigen wenigen Läufer*innen ein Fehler unterlaufen: Durch den von uns nicht vorauszusehenden Run, auch auf T-Shirts, sind nun einige weitere Größen nicht mehr verfügbar. Dies betrifft eventuell auch einige von Euch und Ihnen, die in den letzten Tagen T-Shirts bestellt haben. Selbstverständlich erstatten wir Ihnen und Euch schon das bezahlte Geld für die T-Shirts zurück. Schreibt dazu bitte eine Mail an info@frieden-geht.de mit Eurem Namen und im Idealfall als Antwort auf die Mail von uns.

Wir bitten bei denjenigen, die dies betrifft, herzlich um Entschuldigung und hoffen trotzdem, dass wir – ob mit oder ohne T-Shirt – gemeinsam laufen, gemeinsam für Frieden und gemeinsam gegen Rüstungsexporte auf die Straße gehen.

Lasst uns in bunten Farben ein Zeichen setzen! Schön, dass ihr dabei seid – wir freuen uns auf Euch an der Strecke!

Furtwangen – Lahr: Bericht von der 2. Etappe

Große Beteiligung gab es in und ab Freiburg im Breisgau, wo die Sonne immer scheint: 350 Menschen bei der Kundgebung und beim wunderschönen Lauf 80 Geherinnen und Geher.

Kurz nach 20.00 Uhr wurden die Läufer*innen von Frieden geht! herzlich in Lahr begrüßt, einen Ausschnitt davon könnt ihr hier verfolgen. Anschließend gab es ein Konzert mit Zweierpasch und einer Ansprache von Jürgen Grässlin.

Auch heute erwartet uns ein prall gefülltes Programm: 104 km von Lahr nach Karlsruhe in 8 Etappen. Zwischen 6 und 19 Uhr sind mehr als 120 Sportler*innen unterwegs. Wer noch mitmachen oder an der Strecke anfeuern will, wir freuen uns über jeden spontan dazustoßenden im Verlauf der heutigen Strecke!

Um 19 Uhr dann ein Highlight des Staffellaufs, die Kundgebung in Karlsruhe vor dem Badisches Staatstheater!
Hochkarätige Redner, mitreißende Rezitationen und tolle Musik sowie Installationen und Infostände erwarten euch. Seid dabei und zeigt euer Gesicht gegen Rüstungsexporte und für Frieden!

Ganz besonders freuen wir uns auch über einen ausführlichen Bericht über den Staffellauf im Greenpeacemagazin.

Frieden geht LOS!!!

Bei strahlendem Sonnenschein haben sich gestern mit knallenden Butterbrottüten und steigenden Tauben-Luftballons die ersten 40 Läufer*innen auf den Weg gemacht!

Vor Heckler&Koch in Oberndorf haben sich zu diesem Zwecke ca. 300 Menschen versammelt und damit vor dem größten Kleinwaffenexporteur Deutschlands ein deutliches Zeichen gesetzt. Und das ist nur eine von vielen Veranstaltungen, die heute im Rahmen des Auftakts unsere Botschaft unter die Menschen gebracht hat!

Ein Grußwort Konstantin Weckers, das bei der Auftaktkundgebung verlesen wurde, könnt Ihr hier nachlesen.

Hier findet Ihr ausführliche Berichte von ZDF/Heute wie auch dem SWR, und auch die Presse berichtet fleißig – juhuu!

Weiter geht’s/läuft’s/radelt’s!! Heute Morgen gab’s schon fröhliche Grüße aus dem Schwarzwald (mit „siebenfach guter Laune“)!!

Shirts werden vor Ort an Läufer*innen verteilt

Liebe Läufer*innen,

zum heutigen Auftakt des Staffellaufs nochmal eine Nachricht an alle, deren Shirts aus zeitlichen Gründen nicht mehr pünktlich versandt werden konnten:

Es gibt ein Team, das den Staffellauf von Anfang bis Ende begleitet. Von ihnen werdet ihr an den jeweiligen Strecken die T-Shirts vor Ort ausgehändigt bekommen.

Wir freuen uns sehr, dass es kurz vor dem Start jeden Tag mehr uns mehr Anmeldungen wurden! Auch die Kurzentschlossenen sollen ihre Shirts bekommen können. Also lauft, lauft, lauft!

Keine 24 Stunden mehr bis zum Start

Es läuft wie am Schürchen: Die letzten Listen werden aktualisiert, Absprachen getroffen, das Start- und Zieltor fertiggestellt und auch das Begleitteam kommt heute in Oberndorf an. Ein großes Spektakel, das nun Realität wird.

 

Herzliche Einladung heute Abend nach Oberndorf: „Shadow World“ mit  Andrew Feinstein heute um 19:00 auf dem Lindenhof.

 

 

Der letzte Newsletter vor Laufbeginn ist hier einsehbar.

Noch drei Tage bis zum Start – die letzten Vorbereitungen laufen

Mit einem schon jetzt unglaublich großen Medienecho laufen die letzten Planungen: Heute.de, SWR und viele weitere Sender bringen Nachrichten zum Start des Staffellaufes und wir freuen uns über mehr und mehr Anmeldungen.

 

Wenn es so weiter geht, kommen wir zum Start des Staffallaufes noch zur 1.000 Anmeldung! Das ist genial!

An dieser Stelle der kurze Hinweis, dass das Fliegenlassen der lebenden Tauben in Oberndorf abgesagt wurde.

Wir freuen uns auf Ihre und Eure Teilnahme: Beim Auftakt, an der Strecke, bei einer der unzähligen Aktionen unterwegs und natürlich beim Abschluss am 2. Juni in Berlin!

Frieden? GEHT!

Helfer*innen für die Abschlussdemonstration in Berlin gesucht!

Für unsere Abschlussdemonstration am 2. Juni in Berlin suchen wir noch Helfer*innen, die den Demonstrationszug als Ordner*innen begleiten und gute Stimmung verbreiten! Dazu laden wir alle Interessierten für ein Vorbereitungstreffen am 29.05.2018 um 19 Uhr zu den NaturFreunden in die Warschauer Str. 58a/59a ein. Helfer*innen sollten am 2. Juni zwischen 10 und 16 Uhr Zeit haben.

Kommt dazu, packt mit an und unterstützt uns dabei, den 2. Juni zu einer runden, bunten und friedlichen Veranstaltung werden zu lassen, damit die Botschaft des Staffellaufs „Frieden geht!“ an dem Ort groß und laut wird, an dem die Entscheidungen über Rüstungsexporte getroffen werden.