Ideenpool für Veranstaltungen

Hier stehen einige Ideen, die vor Ort durchgeführt werden können:

  • ähnliche Installation wie „Dazwischen Gehen“ von der DFG-VK
  • Aufzählung der lokal an Rüstungsexporten beteiligten Firmen, z.B. durch „Sensenmann“
  • Anfragen bei Orchester „Lebenslaute“
  • Gewinnung örtlicher Mayors for Peace

 

Ideen für Aktionen im Vorfeld

  • Kinoabend
    • DVD „Der Tod, die Waffen, das Schweigen – das Oberndorf-Syndrom“, 60Min, kostenlose Ausleihe bei dem „Evangelischen Zentrum für entwicklungsbezogene Filmarbeit – EZEF“, Kontakt: UNTCH@EAK-ONLINE.DE, Der Film kann nicht-gewerblich öffentlich ohne Begrenzung gezeigt werden
  • Schulbesuche
  • Flash-Mobs
  • Foto-Aktionen (s. bei Material)
  • Vorträge
  • Podiumsdiskussion

Angebote zu bestimmten Zeiten

Morgens:

  • Friedensfrühstück am Übergabeort/Marktplatz
    • teils breite Öffentlichkeit, z.T. durch Markt, o.Ä.

 

Mittags

  • Frieden-Brunch/-Mittagessen
    • Kontakt zu Passant*innen durch Stände, etc.

 

Abends:

  • Kinoabend (z.B. Filme von Wolfgang Landgräber oder Andrew Feinstein)
  • Podiumsdiskussion mit lokalen Politiker*innen, Kirchen, NGOs
  • (Open Air) Konzert mit Bands, Reden, etc.
  • Kundgebung