Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Vom Töten leben – Filmabend mit Podiumsdiskussion

16. Mai, 19:00 - 21:30

Zusammen mit der Berliner Studigruppe von Amnesty International zeigt die IPPNW – Studierendengruppe Berlin im Rahmen der Aktion Frieden geht! den Film „Vom Töten leben“ (weitere Infos: http://www.eikon-film.de/produktion/vom-toeten-leben-675.html) mit anschließender Podiumsdiskussion zum Thema Waffenexporte mit Max Weber von Frieden geht! und Dr. Mathias John von Amnesty International.

„Vom Töten leben“ ist ein Dokumentarfilm aus dem Jahr 2016, in dem der Regisseur Wolfgang Landgraeber die schwäbische Kleinstadt Oberndorf besucht, in der die großen Rüstungsbetriebe Mauser und Heckler & Koch angesiedelt sind. Es geht dabei um die Frage, wie Menschen, die in Rüstungskonzernen arbeiten, damit umgehen, dass mit den von ihnen hergestellten Waffen weltweit Menschen getötet werden.

In der anschließenden Podiumsdiskussion soll es neben den Themen des Films vor allem auch um die Frage gehen, wie die deutsche Rüstungsindustrie auf zivile Nutzung umgestellt werden kann (Rüstungskonversion).

Details

Datum:
16. Mai
Zeit:
19:00 - 21:30
Website:
https://www.facebook.com/events/216930915572897/

Veranstaltungsort

Humboldt-Universität zu Berlin, Unter den Linden 6, Hörsaal 1072
Unter den Linden 6
Berlin, Deutschland
+ Google Karte

Veranstalter

IPPNW – Studierendengruppe Berlin

Uhr