Frieden geht ist angekommen!

Foto: Ralf Schlesener

Über 1.100 km, 80 Etappen, die durch insgesamt ca. 1.500 Teilnehmer*innen zurückgelegt wurden: Menschen, die sich begeistern ließen und wiederum andere begeisterten, eine Botschaft durch ganz Deutschland zu tragen.

Sie zeigten, Meter für Meter: Ja, FRIEDEN GEHT!

Tausende weitere Menschen organisierten Veranstaltungen an den einzelnen Etappen oder kamen zu den Kundgebungen an den Rüstungsstandorten, den Friedensfesten, Podiumsdiskussionen, Gottesdiensten oder Kinoabenden. Danke hier an alle, die dies ermöglicht haben und ein Forum geschaffen haben für die Botschaft, die Frieden geht! in die Welt trägt: Stoppt die Rüstungsexporte!!!

Foto: Helmut Lohrer

Am Samstag, 02. Juni 2018 kam der Staffellauf in Berlin an, hiervon soll ein kleiner Bericht hier nicht fehlen!  (Hier dazu die Pressemitteilung vom 02. Juni. und ein Videozusammenschnitt der DFG-VK). Großen Applaus gab es morgens um halb 11 am Breitscheidplatz, als die Läufer*innen und Radler*innen aus Potsdam eintrafen und den Staffelstab ein vorletztes Mal weitergaben!

Foto: Ralf Schlesener

In den Gang durch die Berliner Innenstadt reihten sich mehr und mehr Menschen ein, vom Breitscheidplatz über das  Verteidigungsministerium bis hin zum Potsdamer Platz.

 

Foto: Ralf Schlesener

Ab hier zogen ca. 1000 Menschen gemeinsam weiter, vorbei am Bundesverband der deutschen Sicherheits- und Verteidigungsindustrie bis hin zum Paul-Löbe-Haus. Das Programm, das die Kundgebung begleitete, war bunt und vielseitig! Danke an alle Redner*innen, Musiker*innen, Künstler*innen, Schauspieler*innen, Organisator*innen und all die helfenden Hände, die einen solch runden Abschluss ermöglicht haben!!!

Foto: Helmut Lohrer
Foto: Helmut Lohrer

So können wir sagen: Unsere Forderungen sind nun fast dort, wo sie hingehören! Noch diese Woche werden sie den Abgeordneten des Wirtschaftsausschusses der deutschen Bundestags übergeben. Für uns gilt: Wir sind unheimlich froh und dankbar, über all die Bewegung der letzten Tage. Über Menschen, die sich einsetzen, und von denen wir wissen: Sie werden weitergehen.

Um es mit den Worten unseres Schirmherren Graf von Sponeck zu sagen: „Wenn Krieg  in den Köpfen der  Menschen entstehen kann, dann kann auch Frieden in den Köpfen der Menschen entstehen!“ Es gibt noch viel zu tun!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.