In den letzten 2 Tagen ist wieder viel passiert, der Staffellauf ist inzwischen in Hessen angekommen. Heute, am 6. Tag  legen wir satte 110 km von Frankfurt (Main) nach Fulda zurück! Für jede/jeden ist was dabei: Wer Lust hat, sich spontan anzuschließen (gehend, laufend, fahrradfahrend) braucht sich nur am Willkommenstisch vor Ort zu melden! Alle anderen sind herzlich eingeladen, die Sporttreibenden anzufeuern und an den vielen Events an den Streckenabschnitten teilzunehmen.

Hier ein paar Blitzlichter der vergangenen Tage!

Selbst die Schwüle auf der Strecke von Karlsruhe nach Mannheim konnte kein Gemüt trüben, so vielfältig und bunt war das Programm, das entlang des Streckenabschnitts stattfand, und so engagiert und fröhlich die Teinehmer.

So gab es eine Rede zur Atomforschung am Karlsruher Institut für   Technologie (KIT), großen Jubel in Heidelberg und Mannheim bei Ankunft und Abschied der Läufer*innen, Kundgebungen mit einem Mix aus Rede- und Kulturbeiträgen sowie Info – und Cateringständen. Danke an alle, die mit ihren großartigen Beiträgen erfreut, ermutigt und Gesicht gezeigt haben für eine friedlichere Welt!!

Als friedlich beschwingten Ausklang waren in Mannheim dann Salsa- und Merengueschritte unter fachkundiger Anleitung zu sehen.

Motiviert von dem so wundervoll gastfreundlichen Empfang in Mannheim, ging es gestern weiter ins schöne Hessen. Über Kloster Lorsch, Bensheim, Darmstadt, Neu-Isenburg direkt ins Herz von Frankfurt, zur Paulskirche. Wieder meinte es die Sonne gut mit allen Teilnehmer*innen – wunderbar, wie gut sie an den einzelnen Stationen mit Wasser und Imbiss versorgt wurden! Und auch hier wieder unglaublich, was die verschiedenen regionalen Gruppen alles auf die Beine gestellt haben! Verschiedenste Kundgebungen, Friedensgebete, Kuturprogramm, ein buntes Friedensfest in Darmstadt, viel inhaltliche Auseinandersetzung an den verschiedenen Standorten mit dem Thema des Rüstungsexport – so viel, was wir voneinander lernen können!

In Frankfurt dann machten die geschätzten 200 Demonstranten mit Bannern, Sprechchören enorm Wirkung längs des Mains, über die Brücke, dann über den Römer zum Empfang vor der Paulskirche! Ein Dramaturg würde sich freuen, besser geht es nicht.

Wir grüßen alle fleißigen Leser des Blogs und freuen uns auf alles kommende, was uns heute begegnen wird!!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.