Konzept Staffellauf 2018

 

Start in Oberndorf am 21. Mai 2018

 

Der Staffellauf beginnt mit einer Aktion/Kundgebung beim Kleinwaffenhersteller und -exporteur Heckler & Koch in Oberndorf am Neckar, dem – angesichts der Opferzahlen – tödlichsten Unternehmen Deutschlands.  

 

Etappen 2018

 

Von Oberndorf aus geht es nach einem bundesweit festgelegten Laufplan über: Villingen-Schwenningen, Furtwangen, Freiburg, Offenburg, Karlsruhe, Mannheim, Frankfurt/Main, Fulda, Kassel, Eisenach, Erfurt, Halle, Magdeburg, Potsdam, Berlin

zum Bundeswirtschaftsministerium [möglich Bundeskanzleramt] in Berlin.

In  Berlin findet die große Schlusskundgebung mit Kunstaktionen statt.

Die Route wird vom Orgateam ausgearbeitet und berücksichtigt Orte, an denen Rüstungsfirmen sind, bzw. an denen größere Aktionen stattfinden.

 

Idee: Aus anderen Richtungen können Läufer/innen im Sternmarsch-Prinzip dazu stoßen, z.B.:

  • Bodensee
  • München (wg. Airbus und Krauss-Maffei Wegmann),
  • Bremen / Bremerhaven / Hamburg (Rüstungsindustrie in den Waffenstädten, Hafenexporte),
  • Bonn/Köln/Düsseldorf (wg. Rheinmetall, ThyssenKrupp etc.),
  • Kiel (ThyssenKrupp Marine Systems/HDW)

 

Ziel in Berlin am 2. Juni 2018

 

Der Weg in Berlin führt an den Lobbybüros der Rüstungskonzerne vorbei, zum Bundestag und dem Bundeskanzleramt. Am Zielort (Reichstagsgelände oder Brandenburger Tor) kommen Läufer/innen, Rüstungsgegner/innen, viele Friedensorganisationen und Künstler/innen zur Großkundgebung mit Musik, Kunstaktionen und Reden zusmmen. Die Staffette mit Resolution wird von einer Delegation im Wirtschaftsministerium, bzw. dem Kanzleramt übergeben.

 

Flyer Staffellauf 2018 FRIEDEN GEHT!

ePaper
Teilen:
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Frieden-geht